Artikelausdruck von Freestyle Bielefeld


Cheerleading:
(1. AFC Bielefeld Bulldogs e.V.)

Wildcats an Spitze und Mittelfeld

 
Mit einem abwechslungsreichem Programm traten die grün-weißen Damen vor die Jury und begeisterten die mitgereisten Fans und das übrige Publikum. Da die letzte Pyramide jedoch vor Ende des Programms einstürzte, büßten die Wildcats hier wertvolle Punkte ein. „Hauptsache ist, dass sich niemand verletzt hat“, resümiert Teamcaptain Kathrin Schlotböller über das erreichte. Im Endeffekt wussten die Wildcats sich auf Rang 5 und sind somit auch weiterhin das erfolgreichste Cheerleaderteamin Ostwestfalen. Ein Wehrmutstropfen stellte jedoch die Information dar, dass man mit den Punkten für die letzte Pyramide auf dem dritten Platz gelandet wäre.
Der Start in der Kategorie Group Stunt stellte eine absolute Herausforderung für die Wildcats dar. In dieser Kategorie stellen sich jeweils nur die besten Mannschaftsteile (5 Damen) und präsentieren eine Minute lang das beste aus dem Bereich Akrobatik und Pyramiden. Hier war der Jubel groß, als die „Stunt Cats“ sich noch vor den Favoriten „CLL Spurs“ wussten, stellen CLL doch seit Jahren die NRW-Meister in allen Kategorien. „Technisch waren alle Teilnehmer ungefähr auf einem Niveau, aber die Wildcats haben sich einfach am sichersten und saubersten präsentiert“, soein Jurymitglied nach der Siegerehrung. Dieser Sieg tröstet auch ein wenig über den 8. Platz der „Wild Stunt“ hinweg, deren Programm von Anbeginn nicht flüssig laufen wollte.
„Wenn man bedenkt, dass wir sehr kurzfristig zur Teilnahme in dieser Kategorie entschieden haben, so lässt das den Erfolg noch unfassbarer erscheinen“, so Nina Illner und Eveline Gawlik von den „Stunt Cats“ über ihre Platzierung. Abteilungsleiter Sebastian Klein verstand auch noch auf der Rückfahrt die Welt immer noch nicht so ganz richtig. „Ich warte immer noch auf den Mann, der mir erklärt, dass alles ein schrecklicher Irrtum ist. Ein absoluter Erfolg für alle Wildcats und Bielefeld“, zieht er sein Fazit, “wir sind einfach nur stolz auf die Wildcats“.
Ein weiterer Termin für die Wildcats stellt die Landesmeisterschaft der Jugend am kommenden Sonntag in Castrop-Rauxel dar. Hier wollen dann auch die Junior Wildcats zeigen, was in ihnen steckt.
Danach gehen die Wildcats zunächst in eine vierwöchige Trainingspause, um dann mit der Saisonvorbereitung 2005 zu beginnen, in der man die Fans der heimischen Footballspieler auch weiterhin mit tollen Rahmenprogrammen begeistern will. Im Januar wird hierzu auch noch weitere Verstärkung gesucht, veranstalten die Wildcats hier erneut ein Sichtungstraining.


Autor: sekl
Artikel vom 06.12.2004, 14:20 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003